Deutschlandstipendium

Am 16.März 2018 fand das inzwischen traditionelle Benefizkonzert der beiden Essener Zonta Clubs in der neuen Aula der Hochschule statt. Der Erlös des Abends kam neuen Deutschlandstipendien für besonders begabte Studentinnen der Folkwanghochschule zugute.
Der Abend wurde wieder von Studenten der Folgwanghochschule gestaltet. In ihrem sehr abwechlungsreichen Programm zeigten die Künster und Künsterlinnen ihr können im Bereich Tanz, Gesang und klassische Musik. Der Abend war wieder ein großer Erfolg.
Das Foto zeigt einige der Künstler mit den Präsidentinnen der beiden Clubs

 Das sog. Deutschlandstipendium beträgt 300 Euro pro Monat. 150 Euro davon übernehmen private Förderer, die anderen 150 Euro übernimmt der Bund. Die Auszahlung erfolgt über die Hochschule.
In den vielen Fragen des ihnen fremden Alltagslebens (Wohnungssuche, Ausländerbehörde etc.) werden die ausländischen Stipendiatinnen außerdem auch darüberhinaus von ZONTIANS begleitet.

Dieses Jahr haben ehemaligen Stipendiatinnen einen Benefizabend zugunsten weiterer Förderungskandidatinnen gestalten. Unser Club strebt auch hier ein nachhaltiges von Freundschaft und gegenseitiger Hilfe getragenes Förderprojekt an.

 

"Für uns war und ist Zonta ein wichtiger Förderer mit Vorbildfunktion. Das starke Engagement der Clubs ist beispielhaft. Zonta nimmt eine Sonderstellung ein. Für die Mitglieder der Clubs endet die Förderung nicht mit einem finanziellen Beitrag. Man ist Mentorin für junge Talente, begleitet sie auf dem Weg hin zu einer künstlerischen Karriere. Dieses Förderpaket hat sich als Qualitätssiegel unter den Studierenden, aber auch im Rektorat der Hochschule, herumgesprochen."

Grußwort zum Benefiz 2015, Prof. Mie Miki, Rektorin der Folkwang-Universität der Künste, Essen